Artikelformat

Grosse Studie an der Stanford Universität macht Hoffnung

“Es gab viel Kontroverse und Verwirrung um ME / CFS – auch wenn es eine tatsächliche Krankheit ist. Unsere Ergebnisse zeigen deutlich, dass es sich um eine entzündliche Erkrankung handelt und eine solide Grundlage für einen diagnostischen Bluttest bietet.” MARK DAVIS

Palo Alto – Patienten, die seit längerem über ein chronisches Erschöpfungssyndrom klagten, hatten in einer Querschnittstudie erhöhte Blutkonzentrationen von 17 Zytokinen. Die Publikation in den Proceedings of the National Academy of Sciences (2017; doi: 10.1073/pnas.1710519114) unterstützt die Hypothese einer immunologischen Genese der Erkrankung.

Das Chronische Erschöpfungssyndrom (CFS), das von Patientenverbänden auch als myalgische Enzephalomyelitis (ME) und vom Institut of Medicine als systemische Belastungsintoleranz-Erkrankung (SEID) bezeichnet wird, ist derzeit diagnostisch schwer zu fassen.
Hier der Bericht vom Aerzteblatt

There’s nothing like a high-profile study from a major university. For one thing it can get you publication in one of the most prestigious journals around. The  journal the Montoya/Mark Davis study was published in, The Proceedings of the National Academy of the Sciences, is the official publication of the National Academy of Sciences. Its website gets about 21 million hits a month; this study is going to get around.
Dr. Jose Montoya, the leader of the Stanford Myalgic Encephalomyelitis/Chronic Fatigue (ME/CFS) Initiative  has been talking about this study for years. Now that it’s finally here, it’s making an impact with many media outlets picking it up.
The results were positive and that was good news indeed. This was one study we really didn’t want to fail.
Hier geht es zum Bericht in englischer Sprache

GEMEINSCHAFTSSYMPOSIUM an der Universität Stanford
Direktübertragung

Das Gemeinschaftssymposium zum Thema molekulare Grundlagen von CFS/ME an der Universität Stanford am Samstag den 12. August wirdaufgezeichnet und in zwei Formaten zugänglich gemacht . Das Symposium wird auf dem YouTube-Kanal von OMF kostenlos zur Verfügung stehen, oder kann für 15$ (inklusive Versand) auf DVD bestellt werden. Eine Bestellung ist bis zum 10. September möglich. Bestellen Sie noch heute Ihre DVD.

Außerdem wollen wir daran erinnern, dass das Symposium per Livestream übertragen wird. Die Veranstaltung beginnt am Samstag den 12. August um 9 Uhr Ortszeit (18 Uhr MEZ) und endet um 17 Uhr Ortszeit (So., 13.8., 2 Uhr MEZ). Patienten, Eltern, Forscher, Familie und Freunde sind herzlich eingeladen sich zu registrieren, um alle Teile des Programmes von jedem Ort der Welt live mitverfolgen zu können. Eine Registrierung vorab ist notwendig. Bitte registrieren Sie sich um das Programm live anzuschauen.
Hier können Sie sich registrieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.