Artikelformat

Am 12. Mai ist internationaler ME-Tag: Geschichte einer unterschätzten Krankheit

Unzumutbare Situation der ME/CFS Patienten

2013/2014 wurde in einer dänischen Studie die Lebensqualität von Menschen mit 21 verschiedenen Erkrankungen ermittelt. Bei den Erkrankungen handelt es sich u.a. um Depressionen, Lungenkrebs, Diabetes Typ 2, Brustkrebs, Prostatakrebs und ME. Das Resultat der Studie: Die niedrigste Lebensqualität haben Menschen mit ME.

Während man schon vor 4 Jahren in Norwegen die verheerende Situation der Betroffenen erkannte, sind wir in Deutschland davon noch immer meilenweit entfernt. Obwohl wir hierzulande mehr ME-Patienten als beispielsweise HIV/Aids-Patienten und MS-Betroffene haben. Trotzdem es mittlerweile mehrfach belegt ist, dass die Erkrankung eine organische Erkrankung ist, die immer mehr Menschen (auch viele Kinder!) aus dem Leben wirft, werden in Deutschland keine Forschungsgelder für ME bereitgestellt.

Stattdessen ignorieren unsere Politiker sowie die Mehrheit der Ärzte die Erkrankung. Doch Fakt ist: Viele Betroffenen liegen auch in Deutschland/Schweiz teilweise über Jahre hinweg in abgedunkelten Zimmern, genauso wie die Geschwister in dem TV-Beitrag.

Der ganze Bericht von der Huffington Post und weitere Links finden Sie auf unserer Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.